Am Wochenende des 27. und 28. Aprils fand das gemeinsame Trainingsweekend der Turnenden Vereine in Oberurnen statt.

Nach einer langen Schlechtwetterphase kehrte das Wetter pünktlich zurück und wir konnten bei bestem Wetter unser Trainingsweekend durchführen. Auf dem roten Platz starteten wir mit einem gemeinsamen Aufwärmen. Danach ging es in die verschiedenen Disziplinen. Trainiert wurde in den Turnfestdisziplinen: Schulstufenbarren, Fachtest Allround, Barren, Schleuderball, Weitsprung, Pendelstafette, 800 Meter und Gymnastik. Die Damen trainierten am Samstag zudem in Niederurnen, damit eine optimale Hallenauslastung stattfinden konnte.

Nach dem anstrengenden Tag zog es die Turner zuerst in die lintharena. Hier genossen einige einfach das warme Wasser, andere zog es noch auf das Sprungbrett oder die Wasserrutsche. Im Anschluss gab es ein leckeres Abendessen im Restaurant Steinbock in Glarus. Während einige anschliessend den Abend gemütlich in einer Bar ausklingen liessen, zog es andere noch ans Arealfest im Holästei.

Trainingsbeginn am Sonntag war 9.30 Uhr. Mit den Strapazen vom Vortag in den Beinen und etwas Muskelkater stürzten sich die Turnerinnen und Turner nach dem Einwärmen wiederum in die jeweiligen Disziplinen. Motiviert und fokussiert trainierte man bis nach dem Mittag.

Verständlicherweise hatte man hie und da noch ein wenig Trainingsrückstand, diesen gilt es in den nächsten Wochen mit Fleiss, Ehrgeiz und Motivation wettzumachen.

Nadine Keller, 06.05.2024 


 

Am Samstag, 9. März 2024, traf sich eine stattliche Anzahl Mitglieder und Gäste im Saal des Heilpädagogischen Zentrum Oberurnen, zur 79. Hauptversammlung. Bevor die Versammlung startete, durften wir ein feines Abendessen mit interessanten Gesprächen geniessen.

 

Frisch gestärkt begrüsste uns der Vorstand des Damenturnvereins Oberurnen zur 79. Hauptversammlung. Mit dem amüsanten Bericht von Rahel Weber, welche als interims Präsidentin agierte, wurde das vergangene Vereinsjahr nochmals aufgelebt und Erinnerungen geweckt. Die technische Leiterin, Nadine Keller, erläuterte in ihrem Jahresbericht die turnerischen Highlights des vergangenen Turnjahres. Rahel Weber berichtete zudem über die vergangene Saison der Volleyballerinnen und Jasmine Krieg erläuterte uns das vergangene Jahr der Mädchen Jugi. Als besonderes Highlight des vergangenen Turnerjahres war sicherlich für Alle unser Turnerchränzli, welches wir am 10. und 11. November 2023 präsentieren durften.

Die Traktanden Jahresrechnung und Budget wurde von unserer Kassiererin, Rahel Weber, erläutert und einige explizite Ausgaben und Besonderheiten detaillierter ausgeführt. Die Jahresrechnung sowie das Budget wurden durch die Versammlung einstimmig genehmigt und die Arbeit an Rahel Weber verdankt.

Im Bereich der Mutationen verzeichneten wir leider zwei Austritt und einen Übertritte. Dem gegenüber standen jedoch fünf Eintritte. Die Versammlung heisst Janine Mutter, Timea Walch, Nadine Arpagaus, Sina Enkrott und Arjana Gajtani herzlich willkommen.

Das nächste Traktandum «Wahlen» wurde von der Versammlung mit Spannung erwartet, da der Damenturnverein Oberurnen doch seit über einem Jahr auf der Suche nach einer Präsidentin ist. Nachdem eine kurze Überlegungs- und Erfrischungspause eingelegt wurde, konnte der Vorstand des Damenturnvereins Oberurnen mit sehr grosser Freude Janine Mutter zur Wahl als Präsidentin vorschlagen. Einstimmig und mit Applaus wurde Janine Mutter zur neuen Präsidentin des Damenturnvereins Oberurnen gewählt.

Das Jahresprogramm verspricht wieder zahlreiche Höhepunkte mit vielen abwechslungsreichen Veranstaltungen und Anlässe sowie die Teilnahme am Bündner-Glarner Kantonalturnfest in Domat/Ems und dem Schwyzer Kantonalturnfest in Einsiedeln. Wir freuen uns auf ein interessantes Vereinsjahr 2024.

Bei den Ehrungen wurden Angela Steiner für ihre 8-jährige Tätigkeit als Fähnrich verdankt und verabschiedet. Ihre Nachfolgerin heisst Timea Walch, welche sogleich unseren Vereinsfahnen in Empfang nahm. Weiter konnte Jasmin Simeon, welche nach 8 Jahren ihren Rücktritt aus dem Chilbi-OK bekannt gab, geehrt werden. Der abschliessende Höhepunkt waren unsere besonderen Ehrungen; Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit durften wir Irene Jud und Erika Knobel ehren. Ergänzt wurde dieses Duo mit einem Jubiläum von 50 Jahren Vereinszugehörigkeit von Käthi Noser. Wir gratulieren den Jubilarinnen nochmals ganz herzlich und freuen uns euch jeweils an unseren Anlässen begrüssen zu dürfen.

Nach Abschluss des offiziellen Teils und den Wortmeldungen der Delegationen der anderen Dorfvereine, wurde der Abend noch bei gemütlichem Beisammensein ausgeklungen. Wir danke dem Team des HPZ Oberurnen für die angenehme Gastfreundschaft.

Sara Hefti 26.03.2024


 

Am Schmutzigen Donnerstag, dem 8. Februar 2024, fand wieder der legändere SchmuDo in Oberurnen statt. Unter dem Motto „Simsala Grimm“ wurde die ganze Nacht gefeiert.

Bereits kurz nach der Türöffnung um 20.00 Uhr füllte sich die Rautiturnhalle in Oberurnen mit zahlreichen kreativen und originell kostümierten Partygängern.

Das Programm versprach eine legendäre und unvergessliche Partynacht.

In der Halle brachte die Live-Band „Servus aus Tirol“ und die Guggen mit ihren mitreissenden Auftritten die Stimmung auf den Höhepunkt. In der Foyer Bar heizte der DJ mit abwechslungsreichen Hits ein und brachte die Partygänger zum Tanzen.

Auch dieses Jahr gab es einen Raclette-Stand und die mobilen Shotbars waren unterwegs.

Wer es lieber gemütlich mochte, kam auch dieses Jahr nicht zu kurz. Im Kafizelt konnte zu den urchigen Liedern des Ländler Trio „Hirzli Gruss“ eine kleine Pause eingelegt, gesselige Gespräche geführt und auch das Tanzbein geschwungen werden.

Der Turnverein und der Damenturnverein Oberurnen hoffen, dass es den Besuchern genauso gut gefallen hat. Wir freuen uns bereits jetzt auf den SchmuDo im nächsten Jahr und hoffen auch dort wieder altbekannte Gesichter anzutreffen.

Nadine Keller, 13.02.2024


 

Seite 1 von 25

Free Joomla! templates by AgeThemes