Da wir auch dieses Jahr unsere Jubiläumsturnerinnenfahrt nach Dublin nicht antreten konnten, entschieden wir uns stattdessen für eine 3-tägige Turnerinnenfahrt in der Schweiz. So reisten am Freitagmorgen, dem 3. September 2021, 9 Turnerinnen des DTV Oberurnen nach Lugano.

Nach einer gemütlichen Zugfahrt wurde das Gepäck im Hotel abgegeben und nach einer weiteren kurzen Zug und Gondelfahrt gab es bereits eine erste Stärkung auf der Alpe Foppa beim Monte Tamaro. Nach der kurzen aber wunderschönen Panoramawanderung gab es Action auf der Rodelbahn. Die ganz Mutigen slideten die Tyrolienne runter, 400m purer Spass und ein gewaltiger Adrenalinkick.

Zurück in Lugano kamen die ersten 4 Nachzüglerinnen an und bald war es Zeit für das Abendessen, welches wir im Spaghetti Store direkt am schönen Lago di Lugano genossen. Mit einem leckeren Gelati und einem Spaziergang dem Hafen entlang und durch die Stadt liessen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Am Samstagmorgen kamen nun auch die letzten 4 Nachzüglerinnen an und somit ging es für 17 Turnerinnen zur nächsten Attraktion - dem Party Boat. Auf zwei Booten gab es Barbecue oder Raclette und reichlich Sonne und Wellen. Obwohl es an Instruktion etwas fehlte, konnten wir 2 spassige Stunden auf dem See verbringen. Das Manövrieren und „parkieren“ des Bootes stellte sich dann als etwas schwieriger raus, doch auch dies konnten wir durch Teamarbeit schlussendlich meistern. Teamarbeit war auch das Stichwort zum nächsten Programmpunkt. In kleinen Teams mussten Hinweise gefunden und Codes geknackt werden. Ein Escape Game durch die Stadt liess einige Köpfe rauchen, doch schlussendlich konnten alle Teams das Rätsel über Lulas verschwundenen Hinterlassenschaften knacken. Nach einem Apéro in der Stadt war auch schon wieder Zeit für das Abendessen im Tango.

Am Sonntagmorgen packten wir die Koffer und es ging mit dem Zug wieder in Richtung nach Hause. In Arth-Goldau stiegen wir aus. Dort erwartete uns eine Führung im Tierpark. Ein Rancher führte uns durch den Park und erzählte uns viel Interessantes und Wissenswertes über die Bewohner des Parks. Nach der Führung verweilten wir noch etwas im Tierpark und anschliessend ging es dann auch wirklich nach Hause, zurück ins Glarnerland.

Danke an meine Mitorganisatorin Rahel Weber und danke den Turnerinnen für diese schöne Turnerinnenfahrt.

08. September 2021, Nadine Keller 


 

Nach der erfolgreichen Sommernachtspremiere an der Chilbi 2019 und einem Jahr Unterbruch organisierten der DTV und der TV Oberurnen wiederum die Chilbi-Festlichkeiten.

Gestartet wurde am Freitag um 18:18 mit dem beliebten Spanferkel-Kartoffelgratin-Plausch.  Um die Sportfigur nach dem Essen gleich wieder herzustellen, konnte man sich an der Torwand um die Wette schiessen. Das Cüpli nach dem gelungenen Torschuss gab es dann direkt nebenan im Zelt bei bester Musik. Das Festzelt war am Freitag von vielen Besuchern gut gefüllt. Es herrschte eine ausgelassene, festliche Stimmung. Es schien, als ob die Gäste die Sommernachtsparty richtiggehend ersehnt hatten.

Am Samstag meinte es Petrus nicht gut mit den Turnern. Nasskaltes Wetter trübte am Nachmittag die Stimmung. Nur wenige Leute traf man an den Chilbiständen. Das Harassenklettern musste für einige Zeit sogar ausgesetzt werden. Auch das Torwandschiessen wurde unter diesen widrigen Bedingungen nur von den hartgesottensten Fussballfans ausprobiert.

Das Wetter spielt zum Glück im Zelt keine Rolle. Dort herrschte nämlich am Samstagabend ähnliches treiben wie am Freitag. Einige Besucher traf man sogar an beiden Tagen. Die ausgelassene Stimmung, die gute Musik und das Bedürfnis einfach mal wieder unter den Leuten zu sein trieb diese ins Festzelt der Sommernachtsparty.

Am Sonntag war es wettertechnisch leider nicht besser. Nichtsdestotrotz fanden sich einige Besucherinnen und Besucher auf dem Chilbigelände. Insbesondere die Kinder hatten viel Spass. Das funkeln dieser Kinderaugen und die Stimmung am Freitag-, und Samstagabend im Festzelt ist der Dank an die Organisatoren der Chilbi Oberurnen. Der Damenturnverein und der Turnverein Oberurnen bedanken sich bei allen Sponsoren die diesen Event ermöglicht haben. Ein Grosser Dank gilt ebenfalls dem OK Chilbi des DTV's und TV's die diesen super Anlass in dieser aussergewöhnlichen Zeit auf die Beine gestellt haben.

Marco Pesaballe, 30.08.2021


 

Nachdem die Hauptversammlung auch am Verschiebedatum dem 8. Mai 2021 nicht physisch stattfinden konnte, entschied sich der Vorstand für eine schriftliche Hauptversammlung.

 

Die Vorstandsmitglieder trafen sich für eine weitere Sitzung und bereiteten die Unterlagen für eine schriftliche Hauptversammlung entsprechend vor. Die Vereinsmitglieder hatten zwei Wochen Zeit den Abstimmungs- und Wahlzettel auszufüllen. Erfreulicherweise konnten viele Rückmeldungen entgegengenommen werden.

Die beiden neuen Vorstandsmitglieder Michaela Saredi als Aktuarin und Jasmine Krieg als Beisitzerinwurden einstimmig angenommen. Jessica Kieni wurde ebenfalls einstimmig als neue Hauptjugileiterin gewählt. Sie wird das Amt gemeinsam mit Jasmine Krieg führen. Michaela Saredi (2001-2010) sowie auch Jessica Kieni (2010-2017) bringen in ihrem Amt bereits Erfahrung mit. Wir danken Michaela, Jasmine und Jessica für ihre Bereitschaft, gratulieren zur Wahl und wünschen viele positive Erfahrungen im bereits begonnen Amtsjahr. Die Jahresberichte, die finanziellen Angelegenheiten, das Jahresprogramm und die weiteren Ämter würden ebenfalls angenommen. Auch den weiteren Amtsinhaberinnen wird gratuliert.

In diesem Jahr gab es zwei Jubiläen. Aline Gröbliund Corinne Schnyder bekamen zu ihrem 10-jährigen Jubiläum im Damenturnverein einen Gutschein im Wert von 50.-. Herzliche Gratulation.

Die Erfahrung einer schriftlichen Hauptversammlung haben wir nun gemacht. Obwohl eine schriftliche Hauptversammlung gut möglich ist, fehlt ein wichtiger Aspekt: Die gemeinsame Erinnerung. Wir bleiben positiv und glauben, dass sich unsere Geduld auszahlen wird.

Sybille Kieni, 06.06.2021


 

Free Joomla! templates by AgeThemes