Erfreulicherweise war das Motto «Sommernachtsparty» in jeder Hinsicht Programm. Neben der Deko, den fleissigen Helferinnen und Helfern und den zahlreich erschienenen Gästen trug auch Petrus zu einer erfolgreichen Sommernachtsparty bei.

Die Arbeiten hinter den Kulissen hatten vor dem geplanten Mottowechsel im Oberurner Turnerzelt schon früh begonnen. Das OK-Team hatte lange an den Inhalten der Getränkekarte und der neuen Dekoration gefeilt und im wahrsten Sinne des Wortes «gewerkt». Das Ergebnis liess sich sehen und auch die Gäste blieben nicht aus. Das OK kann eine äusserst positive Bilanz ziehen. Das Spanferkel – grilliert von Remo Müller und Team – mundete. Zur Livemusik des Trio Flamingos wurde rege das Tanzbein geschwungen. Die neue, einladende Aufmachung des Turnerzelts gefiel den Gästen. Die frischen Getränke fanden, wie auch die feinen Crêpes am Sonntagnachmittag, zahlreiche begeisterte Abnehmerinnen und Abnehmer.

Das traditionelle Harrassenklettern lud ab Samstagnachmittag Jung und Alt ein, ihr Können unter Beweis zu stellen und tolle Preise zu gewinnen: Die Aufstellung des Chilbirekords versprach einen Gutschein von bikestopstation. Wer keinen Rekord aufstellte, dennoch beachtliche Höhen erklomm, wurde mit einer Wurst vom Berwert-Grill belohnt. Die diesjährigen Rekorde stellten schliesslich Nicole Geisser (bisherige Rekordhalterin) und Dario Wyss auf. Wer lieber auf dem Boden blieb, konnte beim Torwandschiessen sein Bestes geben und mit gezielten Treffern einen Preis, gesponsert von TMS, Toni Montage Service, gewinnen. Wie bereits im Vorjahr siegte Ilenia Maggiacomo bei den Fussballerinnen. Bei den Fussballern konnte sich Noah Feuz den Sieg sichern.

Stellvertretend für die Turnenden Vereine Oberurnen bedankt sich das Chilbi-OK ganz herzlich bei den zahlreich erschienenen Gästen und freut sich bereits darauf, diese auch im nächsten Jahr wieder zur Sommernachtsparty begrüssen zu dürfen.

Für das Chilbi-OK, Jasmin Siemon, 02.09.2019


 

Am Samstag, 5. Oktober 2019 stellen wir in der Rautiturnhalle Oberurnen wieder einen abwechslungsreichen Geschicklichkeitsparcour für euch auf. Wer wohl dieses Mal am schnellsten ist? Lasst es uns herausfinden und kommt vorbei! Geschicklichkeitsparcour für Kinder bis 12 Jahre.

Ab 13.00 Uhr ist die Festwirtschaft auf der Bühne geöffnet, von wo sich Zuschauer bei Hotdog und kühlem Bier oder Kaffee und Kuchen den Parcour anschauen können.

Startzeiten

Kategorie 1:    Jahrgang 2007 bis 2009          ab 13.30 Uhr

Kategorie 2:    Jahrgang 2010 bis 2013          ab 14.30 Uhr

Kategorie 3:    Jahrgang 2014 und jünger      ab 15.30 Uhr

(Kinder bis ca. 3 Jahre dürfen eine Begleitperson mit auf den Parcour nehmen) Die drei Schnellsten jeder Kategorie bekommen einen kleinen Preis.

Anmeldung

bis 30.09.2019 per SMS oder Whatsapp mit Name, Vorname und Jahrgang vom Kind an die Nummer 078 825 47 69 (Annina Scherzinger) oder für Kurzentschlossene direkt vor Ort.

Wir freuen uns auf einen spannenden und unterhaltsamen Wettkampf-Nachmittag mit euch.


 

In diesem Jahr fand das eidgenössische Turnfest in Aarau statt. Gestartet wurde am Samstagmorgen in den Disziplinen Schulstufenbarren, Kugelstossen, Weitsprung, Gymnastik sowie dem Fachtest.

Bereits um 8.00 Uhr starteten die Turnerinnen mit ihrer Vorführung am Stufenbarren. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Die Turnerinnen erhielten, unter der Leitung von Viktoria Orler, die erfreuliche Note 8.61. Für die neu erstellte Gymnastik erhielten die Turnerinnen, unter der Leitung von Janine Blumer und Sara Zimmermann, die gute Note 8.06. Pünktlich zu unserem Aussenprogramm, begann sich das Wetter zu verschlechtern. Bei Regen traten die Disziplinen Kugelstossen und Weitsprung an. Auf einer für das ETF temporär erstellten Weitsprunganlage bewiesen unsere Athleten Flexibilität. Karine Krieg übertraf mit 4.51m ihren eigenen Rekord. Auch die anderen Turnerinnen zeigten gute Leistungen und erhielten dafür, unter der Leitung von Jessica Kieni, die hervorragende Note 8.86. Beim Kugelstossen wurde die Note 6.99 erzielt. Das regnerische Wetter erschwerte die Bedienungen. Unter der Leitung von Svenja Hauser wurde beim Fachtest die hervorragende Note 8.78 erreicht. Zufrieden mit ihren Leistungen konnten die Turnerinnen anschliessend die vielen Attraktionen, die das gut organisierte eidgenössische Turnfest in Aarau zu bieten hatte, geniessen. Am Sonntag wurden die Turnerinnen und Turner von der Musikgesellschaft Oberurnen sowie auch von einigen Dorfmitgliedern empfangen. Für diesen tollen Empfang möchten wir uns beim Verkehrsverein Oberurnen sowie auch allen Teilnehmern noch einmal herzlich bedanken.

Sybille Kieni, 30.06.2019


 

Free Joomla! templates by AgeThemes