Ein gelungenes Chilbi-Wochenende geht zu Ende...

Damenturnverein/Turnverein Oberurnen

Am Abend des 27. Augusts endete einmal mehr die Chilbi Oberurnen und damit schloss auch der „Saloon“ seine Tore für ein weiteres Jahr. Zurückblicken können die turnenden Vereine Oberurnen auf ein gelungenes Wochenende, angereichert mit neuen Erfahrungen, tollen Festen und vielen Begegnungen.

 

Schon am frühen Freitagnachmittag starteten Remo Müller und seine Crew mit dem Grillieren des Spanferkels. Um 18.18 Uhr war dieses dann bereit zum Verzehr und die Tische vor dem „Saloon“ waren bereits gut besetzt. Das Spanferkel, serviert mit hausgemachtem Kartoffelgratin von Ivan Keller, war ein voller Erfolg! Nahtlos an den Spanferkel-Plausch schloss der musikalische Leckerbissen des Abends mit dem Trio Flamingos an: Bis in die frühen Morgenstunden wurde das Tanzbein geschwungen. Für die Fussballer und Fussballerinnen aller Altersklassen bot das Torwandschiessen einmal mehr Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen und mit gezielten Treffern einen Gutschein für den „Saloon“ zu gewinnen. Am Samstag startete das traditionelle Harrassenklettern und Gross und Klein bemühten sich, um die Aufstellung persönlicher Rekorde oder gar des Chilbirekords, welcher mit einem Gutschein von „bikestopstation“ belohnt werden sollte. Aber nicht nur die Aufstellung des Gesamtrekords lohnte sich: Wer die beachtliche Höhe von 18 Harassen erklom, wurde mit einer feinen Wurst vom Berwert-Grill belohnt und konnte sich so wieder stärken – vielleicht für eine weitere Kletterpartie? Den diesjährigen Gesamtrekord stellten schliesslich Jara Jnglin mit 23 Harassen – sie hielt daneben auch den Rekord als fleissigste Harassenklettererin – und Gian Bruderer mit 29 erklommenen Harrassen auf. Auch am Samstagabend war der „Saloon“ gut besucht und lud mit Musik von Attila Alan ein weiteres Mal zum Feiern und Verweilen ein.

Stellvertretend für die turnenden Vereine Oberurnen bedankt sich das Chilbi-OK ganz herzlich bei den zahlreich erschienenen Gästen und freut sich bereits darauf, diese auch im nächsten Jahr wieder begrüssen zu dürfen, wenn es heisst: „Der Saloon ist eröffnet!“

Für das Chilbi-OK, Jasmin Siemon

Der Damenturnverein am Glarner Kantonalturnfest

Mit dem Volleyballturnier am Freitag startete das Glarner Kantonalturnfest für den Damenturnverein Oberurnen. Insgesamt 32 Mannschaften nahmen am Turnier teil, wovon 14 aus dem Glarnerland stammten. Zusammen mit dem TVO konnten zwei Mannschaften gestellt werden. Jede Mannschaft musste fünf Spiele bestreiten, welche mit dem K.O.-System bewertet wurden. Eine der beiden Mannschaften konnte den sensationellen 3. Rang erreichen, welcher beim anschliessenden Rangverlesen gefeiert wurde.

 

Bildlegende: Der Damenturnverein Oberurnen am Glarner Kantonalturnfest.

Schon früh am Morgen machten sich am Samstag über 20 Turnerinnen gemeinsam auf den Weg nach Schwanden. Der DTVO nahm mit den Disziplinen Schulstufenbarren, Gymnastik 35+, Pendelstafette und Weitsprung teil. Die Wetterbedingungen waren ausgezeichnet und alle Turnerinnen motiviert. Trotz der noch feuchten Wiese zeigten die Barrenturnerinnen eine konstante und gute Leistung, welche mit der Note 8.08 belohnt wurde. Auch in der Pendelstafette konnte mit der Note 8.24 eine gute Leistung erbracht werden. Neun Turnerinnen wagten sich zum ersten Mal an die Gymnastik 35+ und zeigten eine tolle Aufführung. Mit der Note 8.23 konnte der hervorragende 2. Platz erreicht werden. Bereits um 10.00 Uhr waren die Wettkämpfe für den DTVO vorbei und der Tag konnte mit einem gemeinsamen Mittag- und Abendessen gemütlich ausgeklungen werden. Auch die Stimmung am Abend war hervorragend und es konnte bis tief in die Nacht gefeiert werden. Am Sonntag trafen sich alle Turnerinnen noch einmal für das Rangverlesen, womit das Glarner Kantonalturnfest abgeschlossen wurde. Es war ein gelungenes und sehr gut organisiertes Turnfest. Wir möchten allen Helfern und Organisatoren ganz herzlich für diesen unvergesslichen Anlass danken und freuen uns auf das nächste Mal.

Bericht: Rahel Weber

Der DTV Oberurnen am Verbandsturntag

Das Wetter hervorragend, die Turnerinnen motiviert – perfekte Voraussetzungen für den alljährlichen Verbandsturntag in Niederurnen. Der DTV Oberurnen trat dieses Jahr in den Disziplinen Schulstufenbarren, Weitsprung und Pendelstafette an. Neun Turnerinnen wagten sich unter der Leitung von Viktoria Fischli zum ersten Mal an den Schulstufenbarren. Mit viel Training und Herzblut zeigten die Turnerinnen zwei sehr gute Vorführungen, welche mit der Schlussnote 8.27 belohnt wurden. Mit diesem tollen Ergebnis wurden unsere Erwartungen übertroffen. Im Weitsprung und in der Pendelstafette unter der Leitung von Jessica Kieni wurden die Noten 7.58 und 8.04 erreicht. Somit kann der DTVO auf einen erfolgreichen Verbandsturntag zurückblicken und sich nun voll und ganz dem Training für das Glarner Kantonalturnfest in Schwanden widmen. Wir möchten dem TV/DTV Niederurnen und dem GLTV ganz herzlich für den gelungenen Anlass danken.

Bericht: Rahel Weber / Foto: Viktoria Fischli

Bildlegende: Das Leichtathletikteam des DTV Oberurnen

Bildlegende: Die erfolgreichen Barrenturnerinnen des DTV Oberurnen